Wichtige Informationen

Von A-Z

BEGINN DES SPIELGRUPPENJAHRES

Wir beginnen mit der Spielgruppe 1 Woche nach dem Schulstart. Der erste

Spielgruppenmorgen des Jahres 2017/2018 fällt somit auf den

Dienstag, 22. August 2017.

Das Spielgruppenjahr 2018/2019 beginnt am: Montag, 20. August 2018

 

ZEIT UND ORT

Montag und Mittwoch, von 9.00 - 11.30 Uhr, im

alten Gemeindehaus in Merzligen.

 

FERIEN

Die Ferien richten sich nach dem

Ferienplan der Schule Hermrigen-Merzligen (s. weiter unten)

 

KOSTEN

Die Kosten für die Spielgruppe werden

pro Semester (Halbjahr) verrechnet und betragen CHF 357.- für 1 Kind, bzw. CHF 310.- für jedes weitere Kind in der gleichen Familie.

Dieser Betrag ist unabhängig von der Anwesenheit des Kindes zu bezahlen. Das heisst, bezahlt wird der für das betreffende Kind freigehaltene Spielgruppenplatz. Sie bezahlen im Voraus pro Semester:

1. Semester bis zum 31. August

2. Semester bis zum 31. Januar

Ich bin Ihnen dankbar, wenn Sie nach Möglichkeit den Betrag per Banküberweisung bezahlen, so fallen für mich die Spesen für Zahlungen am Postschalter weg.

 

AUSTRITT

Ich bitte Sie, Ihr Kind regelmässig

und ein ganzes Jahr in die Spielgruppe zu bringen, da sonst die Gruppendynamik

darunter leidet. Ihr Kind kann jedoch, nach Absprache mit mir, auf Ende eines

Quartals (Oktober/Januar/April/Juli), resp. vor den jeweiligen Ferien,

austreten. Erfolgt der Austritt früher, so ist der Beitrag für die laufende Periode noch zu bezahlen, ausser der Platz kann durch ein neues Kind besetzt werden. Während der Probezeit zu Beginn des Spielgruppenjahres kann der Austritt nach 2 – 3 Spielgruppenmorgen erfolgen. Es wird dann lediglich der Tagesansatz von CHF 18.75 für die besuchten Morgen verrechnet.

 

VERSICHERUNG

Die Kinder sind nicht durch die Spielgruppe versichert. Die Haftpflicht- und

Unfallversicherung ist Sache der Eltern.

 

ZUSAMMENARBEIT

Ich strebe mit Ihnen als Eltern eine gute Zusammenarbeit an, welche dem Wohl Ihres Kindes dienen soll. Für Elterngespräche und Fragen bin ich jeweils direkt nach der Spielgruppe noch eine Viertelstunde da, oder montags ab ca. 19.00 Uhr telefonisch erreichbar. Ich stehe unter Schweigepflicht, deshalb bitte ich um Ihr Verständnis, dass ich Ihnen nur über Ihr Kind Auskunft geben werde.

 

ERNÄHRUNG

In der Spielgruppe achte ich auf eine gesunde Ernährung. Tee und Wasser stehen immer zur Verfügung, bitte geben Sie Ihrem Kind keine Süssgetränke mit. In der Beilage finden Sie Ideen für ein gesundes Znüni.

TIPPS ZUR ABLÖSUNG

 

Das Spielgruppenkind soll von Anfang an unbefangen am Gruppenbildungsprozess teilnehmen können. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass auch Kinder, die anfangs noch traurig sind, sich nach kurzer Zeit einleben und „Gspänli“ finden. Für Trauer und Abschiedsschmerz soll immer genügend Raum vorhanden sein. Vielfach ist es für das Spielgruppenkind das erste Mal, dass es sich von Mutter oder Vater trennt. Dieser Ablöseprozess ist für Kinder und Eltern nicht immer einfach zu bewältigen. Ich sehe es als meine Aufgabe an, mit den Kindern die Ablösung leichter zu gestalten. Darum einige Tipps, wie ihr euer Kind im Ablösungsprozess unterstützen könnt:

  • Das Kind frühzeitig auf die Spielgruppe vorbereiten. Ihr könnt ihm erzählen von den Spielsachen, den anderen Kindern, dem Begrüssungslied  und dem gemeinsamen "Znüniessen". Bitte erklärt eurem Kind auch, dass ihr am ersten Morgen nach dem Znüni für eine Weile weggeht und ihr es später wieder abholen kommt. Ebenso könnt ihr eurem Kind erklären, dass Mami und Papi künftig nicht dabei sein können, das Kind aber mit den andern Kindern spielend den Morgen in der Spielgruppe verbringen darf und ihr es danach gerne wieder abholen kommt.
  • Die Haltung der Eltern spielt eine grosse Rolle. Ihr seid innerlich überzeugt, dass das Kind diese Trennung bzw. die Spielgruppe meistern kann und traut dies eurem Kind zu. Dies vermittelt dem Kind Sicherheit. Eine Unsicherheit der Eltern, überträgt sich jedoch sehr oft auf die Kinder.
  • Weint oder „täupelet“ das Kind beim loslassen (aus Trauer, Wut oder Angst), wird es den Moment geben, wo Ihr euer Kind mir als Spielgruppenleiterin übergebt. Entscheidet ihr euch für diesen Schritt, ist es wichtig, zielstrebig nach Hause zu gehen. In den allermeisten Fällen meistert das Kind seine Trauer schon nach einigen Minuten und verbringt anschliessend einen schönen Morgen.
  • Für Kinder mit Abschiedstrauer ist es einfacher, wenn wir recht zügig starten können, aus diesem Grund bitte ich euch, pünktlich zu sein und die Verabschiedung kurz aber dennoch liebevoll zu halten.
  • Der Zeitpunkt und die Art der Ablösung sollen für euch stimmen und im Gespräch mit mir in konkreten Situationen bestimmt werden. Für mich und für euer Kind ist es am einfachsten, wenn ihr mir mitteilt, was für euch ok ist – und wenn wir auch konsequent danach handelt.

Mein Ziel ist es, dass sich jedes Kind in der Spielgruppe wohl fühlt und mit strahlenden und glücklichen Augen wieder nach Hause kommt. Wenn ich das Gefühlt habe, dass sich euer Kind im Halli Hallo nicht wohl fühlt, oder die Ablösung zu früh stattfindet/nicht wie gewünscht klappt, werde ich euch umgehend informieren.


Ferienplan 2018/2019


Ferienplan 2017/2018

Kontakt

Gerber Stefanie

Hofmattweg 1

3274 Hermrigen

 

Tel: 032 351 55 77

Mobil: 079 456 00 24

www.spielgruppe-hallihallo.jimdo.com

spghallihallo@hotmail.com

 


Steffen Martina

Dählenweg 23

2503 Biel

 

Mobil:

079 281 53 47

www.spielgruppe-hallihallo.jimdo.com

spghallihallo@hotmail.com